Besser gefragt:

WIE mache ich aus einer Grammatikübung KEINEN Vokabeltest?

Für LRS-Schüler arten Grammatikübungen meistens in eine hürdenreiche Multitasking-Challenge aus. Er soll sich auf neue Formen konzentrieren und kämpft gleichzeitig mit ebenfalls neuen Wörtern, langen Sätzen, der Aussprache und der Rechtschreibung.

Damit sich der Schüler wirklich auf die neue Grammatik konzentrieren kann, arbeitet man am besten

  • mit sehr leichten Vokabeln wie help, open, play, drink, sit etc.
  • oder einfach die Bedeutung von schweren oder neuen Wörtern am Rand anzugeben. So wird aus einer Grammatikübung kein Vokabeltest.

Er kann sich dann viel leichter auf das wesentliche konzentrieren, nämlich die Form.

Wenn der Schüler erst nach der Wortbedeutung kramen muss, ist er einerseites frustriert und zusätzlich unnötig abgelenkt.

Meine Empfehlung: Vokabeln lernen ist “eine Abteilung” für sich. Grammatiklernen eine andere.

Wenn neue Grammatik kommt, mit leichten Wörtern trainieren, sonst entsteht sofort Überforderung und eine Lernblockade.

Zum Artikel Der Spickzettel, ein verkanntes Genie

Alles zum erfolgreichen Vokabel lernen im Freebie “Eltern-Ratgeber Englisch & LRS”