Was ist ein Grundwortschatz?

Ich betone immer wieder gerne den hohen Nutzen eines Grundwortschatzes. Die offizielle Definition von „Grundwortschatz“ findest du hier. Die Definition ist sehr allgemein gehalten, denn es gibt in der Praxis ganz unterschiedliche Formen von Grundwortschätzen.

Spezialistentum

Mit Anfang Zwanzig hielt ich im Biologie-Hauptstudium meinen ersten Stapel Paper (Wissenschaftliche Abhandlungen) in der Hand. Natürlich auf Englisch. Bitte bereiten Sie ein Referat zum Thema Protein Chain reaction in BKDLKR-enzyme … vor, so die Aufgabe des Studienleiters. Da reichte mein erweitertes Schul-Englisch bei weitem nicht aus. Ich ging pragmatisch an die Sache ran, klickte auf www.leo.org, fertigte mir einen Grundwortschatz für Biologen-Labor-Englisch an und damit entzifferte ich die enzymatischen Untiefen im weiteren recht erfolgreich. Mein Glossar umfasste ca. 30 Wörter, so schlimm war’s gar nicht. Der Rest erschloss sich aus meinem passiven Wortschatz. Latein und Altgriechisch sei dank (Hach, es tut so gut damit anzugeben…)

Ein Grundwortschatz kann also themenbezogen sein, z. B. wichtige Wörter und Redewendungen zum Reisen, Restaurant, Sport usw. Für spezielle Wörter innerhalb eines bestimmten Kontextes wirst du hier fündig: https://www.englisch-hilfen.de/exercises_list/alle_words.htm

Was aber brauchen LRS-Schüler?

Für LRSler in der 5. Klasse läuft es ganz anders. Gesucht sind die häufigsten und wichtigsten Wörter des Englischen.

Doch wer legt  diese Wörter fest und wieviele sind das?

Der Dolch-Sichtwortschatz

Zusammengestellt wurden diese Wörter von Dr. Edward William Dolch, in den 1930-40iger Jahren, in dem er die häufigsten Wörter aus Kinderbüchern heraussuchte. Diese Liste enthält 325 Wörter. Sobald ein Kind diese Wörter kennt, wird das Lesen viel einfacher, weil es sich leichter auf die übrigen Wörter fokussieren kann.

https://sightwords.com/sight-words/dolch/

Der Fry-Sichtwortschatz ist eine Erweiterung der Dolch-Liste auf ungefähr 1000 Wörter, der 90 % der Wörter bis 9. Klasse abdeckt.

https://sightwords.com/sight-words/fry/

Hier die ersten Hundert als Beispiel

(#1-100) a, about, all, am, an, and, are, as, at, be, been, but, by, called, can, come, could, day, did, do, down, each, find, first, for, from, get, go, had, has, have, he, her, him, his, how, I, if, in, into, is, it, its, like, long, look, made, make, many, may, more, my, no, not, now, number, of, on, one, or, other, out, part, people, said, see, she, so, some, than, that, the, their, them, then, there, these, they, this, time, to, two, up, use, was, water, way, we, were, what, when, which, who, will, with, words, would, write, you, your

Da finden sich zunächst mal gaaaanz viele Pronomen, Hilfsverbformen, Adverben und einige Verben und Nomen.

Solche Listen bieten eine sehr gute Grundlage, um zu beurteilen, welche Wörter überlebenswichtig sind, um sich in einem englischen Text zurecht zu finden. Anders gesagt, fehlen dem Schüler diese Wörter und er muss bei jedem zweiten Wort grübeln, bleiben kaum Ressourcen um Satzbau und Grammatik nachzuvollzuziehen.

Mut zur Lücke

Themenbezogene Wörter, inbesondere spezielles wie budgie (Wellensittich), gehören also nicht in den Grundwortschatz, der einem LRSler nützt.

Was bietet der deutsche Markt?

Das einzig mir bekannte Grundwortschatz-Kartenset ist Englisch mit Alfi & Betti (Verlag für kognitives Lernen)

Mit diesem Set, bestehend aus 200 Wörtern, hat jeder meiner Praxis-Schüler erfolgreich nach und nach seine Vokabel trainiert und einen Grundwortschatz parat gehabt. Der Autor hat jede Vokabel in einen kleinen Satz eingebettet, was ebenfalls das Lernen der Bedeutung vereinfacht. Schließlich besteht eine Sprache nicht aus Einzelwörtern. Wissenswertes findest du in diesem Artikel:

http://www.alfi-und-betty.com/fachartikel/artikel_englische_vokabeln_lernen.pdf

Fazit

Sobald es daran geht Vokabeln aus früheren Lektionen zu wiederholen, empfehle ich LRS-Schülern, sich auf einen Grundwortschatz zu konzentrieren und nur das wichtigste zu wiederholen.

Mit Vokabel-Apps habe ich nie gearbeitet, daher weiß ich leider nicht, ob es dort Grundwortschatzfunktionen gibt. Doch Apps vereinfachen das Lernen enorm, so haben mir Eltern berichtet. Dazu mehr im Beitrag >> Karteikasten oder Vokabel-App

Aus der Frage, was nützen mir Einzelwörter beim Sprachenlernen, erwuchs mein ORÄNDSCH-Konzept. Zum nächsten Artikel (in Arbeit)